Denis Sandmann

Was ist Google AMP und wozu braucht man das?

Seit einiger Zeit liest man immer wieder von Google AMP. Nun gibt von Facebook ein neues Produkt Namens: Facebook Instant Articles, dann gibt es Apple mit Apple News und so zieht Google nach und veröffentlicht Google AMP.

AMP steht für Accelerated Mobile Pages und soll die Ladezeit von Websites für Mobile Geräte deutlich verkürzen.

Ich habe ja schon einmal darüber geschrieben wie man die Ladezeit von WordPress Websites verbessert. Die 3 Hauptfaktoren die meiner Meinung nach die Ladezeit ausmachen sind:

  1. Reduzierung von Dateien
  2. Reduzierung von Dateigrößen
  3. Reduzierung der Serverreaktionszeit

Google AMP versucht durch das Entfernen von unnötigen Dingen wie der Sidebar, Kommentaren und ähnlichen Artikel, die z.B. unter dem Artikel den man gerade liest angezeigt werden, die Dateien und die Dateigrößen zu reduzieren und so die Ladezeit zu verkürzen. Die eigentlichen Inhalte der Website soll weiterhin bei dem Publisher gespeichert sein und dann über AMP HTML via Googles Server schneller geladen werden.

Vergleich: Blog Artikel in Opera Android AMP, Opera Android und Feedly

- Werbeanzeige von Google -

Beispielartikel-AMP

AMP Version eines Artikels in Opera (Android)

Artikel in Opera (Android)

Artikel in Opera (Android)

Feedly Version des Artikels (Android)

Feedly Version des Artikels (Android)

Google AMP umsetzen

WordPress User können einfach das Plugin AMP von Automattic aus der WordPress Plugin Bibliothek installieren, aktivieren und müssen sich dann um nichts weiter kümmern. Alle Blog Artikel der WordPress Website sind dann unter der URL-Erweiterung /amp erreichbar.

Dieser Artikel z.B. ist erreichbar unter:
https://sandmann.co/google-amp

Für normale HTML Websites muss jedes HTML Dokument das als AMP Version verfügbar sein soll auch als solches angelegt werden. Eine Anleitung wie das ganze in der Praxis aussieht, findet man in der Dokumentation des AMP Projektes.

Google AMP, Facebook Instant Articles und Apple News

Mit diesen 3 neuen großen Technologien die alle das gleiche Ziel haben, fragt man sich was wohl am erfolgreichsten wird.

Ich denke alle 3 Technologien werden stark bleiben, da Facebook und Google 2 der meistbesuchten Websites der Welt sind und Apple seinen Service Apple News mit in iOS intrigiert.

Im April 2016 kann jeder Facebook Articles veröffentlichen. Auch dafür soll es ein WordPress Plugin geben, dass die Anpassung automatisch vornimmt.

Ich finde so etwas hätte schon lange kommen müssen, denn das Surfverhalten der Internetnutzer hat sich stark verändert. Heute surfen viele nur noch in ihrem Facebook Feed und beachten nur noch die Informationen die dort zu finden sind. Wer nicht auf Facebook unterwegs ist und da seine Inhalte anbietet, verliert eine Menge Reichweite. Die Ladezeit spielt hier natürlich auch eine große Rolle, was wohl der Hauptgrund der Entwicklung dieser Technologien war.

Ich könnte mir vorstellen das Google AMP und Facebook Instant Articles das Leben für Publisher und Leser in Zukunft einfacher machen.

Was meinst du? Wird Google AMP das nächste große Ding oder wird nur ein kleiner Teil der Websites im Netz die Technologie nutzen? Ich freue mich über deine Gedanken in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar