Denis Sandmann

Unterwegs auf der FZA Lingen 2016 Faszination Angeln Messe

- Dieser Artikel enthält Werbung & Werbelinks. -

Letztes Wochenende war ich auf der FZA in Lingen unterwegs. Schon seit einigen Jahren interessiere ich mich für Fische und selbstverständlich auch die Natur, in der sie leben, doch erst letztes Jahr habe ich es geschafft einen Angelschein zu machen. Zurzeit interessiere ich mich hauptsächlich für das Spinnfischen. Doch ich möchte auch später mal in andere Methoden reinschauen.

Auf der Angelmesse war viel los. Es gab viele Stände, bei denen man günstiges Angelzubehör kaufen konnte, aber das wirklich interessante, das waren die Vorträge und die kleinen Unternehmen die Angelreisen organisierten, selbst gebaute Köder verkauften oder Neuheiten vorstellten.

Angelmesse2016Bilder (12)

Ich bin viel herumgelaufen und habe mich mit vielen Austellern unterhalten. Was sie machen, was sie verkaufen, wie sie angeln. Das hat mir schon eine Menge gebracht, denn jeder scheint seine eigenen Methoden und Strategien zu haben.

So wie z.B. Axel Urbahn von Rheinbaits der Mäuseattrappen als Köder für Raubfische herstellt und diese auf der Messe vorgestellt hat. Eigentlich klar, Raubfische fressen auch Tiere, die nicht unbedingt im Wasser leben, aber mal ins Wasser fallen. Warum dann nicht auch Mäuse, Ratten, Schlangen und andere Tiere die am Wasser leben als Köder anbieten?

Angelmesse2016Bilder (25)

- Werbeanzeige von Google -

Jemand der mir ebenfalls im Kopf hängen geblieben ist, ist Johannes Lohmöller von hste-fishing.de. Er unterrichtet das Unterrichtsfach Angeln an einer Schule in Tecklenburg. Schön zu hören, dass es Schulen gibt, die offen für so was sind. Ich finde die Verbindung zur Natur bekommt man keinesfalls in einem Klassenzimmer. BIO-Unterricht sollte öfter draußen als drinnen stattfinden und dazugehört natürlich auch etwas wissen darüber welche Fische in unseren heimischen Gewässern leben, und wie sie zur Mensch-Wasser-Symbiose beitragen. Fischen sind eben auch ein guter Indikator für die Gesundheit eines Gewässers, und wenn unsere Jugend nichts darüber lernt, dann wird es schwierig in Zukunft unsere Gewässern sauber zu halten und das Wissen darüber zu bewahren.

Angelmesse2016Bilder (7)

Etwas, dass meiner Meinung nach in Deutschland schon lange hätte kommen sollen, hat die NWA umgesetzt. Eine APP, mit der man sich die Vereinsgewässer, Schonzeiten, neusten Events, Kontaktdaten und Tiefenkarten anzeigen lassen kann. In den Niederlanden gibt es so was schon länger und sollte meiner Meinung nach in der heutigen Zeit schon Standard sein. Schade finde ich, dass diese App nur für die Gewässer der NWA nützlich ist. Vielleicht legt der Programmierer ja mal irgendwann den Quellcode offen, sodass auch andere Angelvereine sich so eine App basteln können oder jemand die Aufgabe übernimmt und eine deutschlandweite App bastelt.

Weitere Highlights waren für mich der Stand von Superwurm.de. Dort konnte man Wurmzuchtsets kaufen und so seine eigenen Köder züchten. So sah zum ersten Mal in meinem Leben Wurmeier und erfuhr das die Firma nicht nur Würmer zum Angeln züchtet, sondern auch Würmer an Gewächshäuser verkauft. Diese benutzen die Würmer um die Bodenqualität zu verbessern.

Angelmesse2016Bilder (9)

Ich habe meinen Besuch auf der FZA sehr genossen und habe einiges gelernt, interessante Menschen getroffen und ein paar Kontakte geknüpft. Genau dafür sind Messen ja da, oder?

Wie war dein Besuch auf der Messe? Was hat dir am besten gefallen? Ich freue mich über deine Gedanken in den Kommentaren.

- Werbeanzeige von Google -

Veröffentlicht am: 2. März 2016
Kategorie: Reisen, Reviews
Tags: , , ,


Schreibe einen Kommentar


Blog Artikel und Videos können von Unternehmen die darin vorkommen unterstützt sein und werden entsprechend gekennzeichnet. Ich bin Teilnehmer von verschiedenen Affiliate-Partnerprogrammen. Es ist davon auszugehen, dass jeder Link ein Affiliate Link ist.