Denis Sandmann

Ein Moment der Wahrheit

Es gibt magische Momente im Leben. Diese Momente in denen sich alles ändern. Momente, in denen man denkt, dass das Leben jetzt erst richtig anfängt.

Wenn man sehr jung ist, erfährt man diese Momente häufiger. Dann verschwinden sie, doch als ich dann anfing mit dem Rucksack zu reisen, tauchten diese Momente wieder auf. Diese Momente, in denen man denkt, dass das Leben jetzt erst so richtig anfängt.

Alle Fragen sind auf einmal beantwortet, alles ergibt irgendwie Sinn, auch wenn man es nicht ganz in Worte fassen kann, man fühlt sich wie neu geboren und weiß genau, was man zutun hat, aber irgendwie auch nicht.

Wir rennen oft dem Geld hinterher, ein Ablenkungsmanöver unserer Sklaventreiber, damit wir nicht auf dumme Gedanken kommen. Dumme Gedanken wie zum Beispiel Gesundheit oder Achtsamkeit. Wir machen es, weil wir Angst haben, Angst mit zu wenig dazustehen. Keine Geld, keine Wohnung, kein Essen, also kein Leben.

Doch besinnen wir uns, nehmen wir Abstand von all dem Stress und der Hektik. Nehmen wir Abstand von den Verpflichtungen und den Dingen, die wir tun, obwohl wir eigentlich jemand ganz anderes sind und etwas ganz anderes machen wollen. Dann sehen wir das, was wirklich zählt, jetzt und hier, am Anfang, am Ende und mittendrin in unserem Leben, Wahrheit ist.

Wahrheit, Wahrhaftigkeit, in der wir schweben, wenn wir loslassen und uns treiben lassen. Die Wahrheit, in der wir erfolgreich sind, weil wir das tun, was wir wirklich wollen. Die Wahrheit, in der wir uns die Erlaubnis geben, der zu sein der wir wirklich sind, dass tun was wir wirklich wollen und Angst total vergessen. Denn eigentlich geht es nicht nur mir so, sondern auch dir und allen anderen auch.

- Werbeanzeige von Google -

Schreibe einen Kommentar