Denis Sandmann

Erfahrungsbericht: Ein Jahr mit Kabel Deutschland / Vodafone Internet

- Dieser Artikel enthält Werbung & Werbelinks. -

Nachdem ich letztes Jahr mit meiner Freundin umgezogen bin und nicht mehr mit meiner Nachbarin das Internet teilen konnte, brauchte ich also einen eigenen Internetanschluss.

Als ich noch zu Hause wohnte, hatten wir Internet von Kabel Deutschland. Ich als Dauerinternetnutzer konnte da schon gute Erfahrungen mit Kabel Deutschland sammeln, also dachte ich, warum nicht auch in der eigenen Wohnung Kabel Deutschland nehmen und sich nicht auf Experimente einlassen.

Was mich immer dazu bewegte so lange wie möglich auf einen eigenen Internetanschluss zu verzichten, ist diese 24 Monate Vertragsbindung. Wer weiß was ich nächstes Jahr mache? Vielleicht lebe ich nicht mehr in Deutschland? Naja wer den günstigen Preis will muss halt dann einen Vertrag für 24 Monate abschließen. Es gibt natürlich auch die Möglichkeit bei anderen Internetanbietern einen Internetanschluss monatlich kündbar zu beziehen, aber der ist dann natürlich auch wieder teurer.

Die Ersteinrichtung des Internetanschlusses

Die Bestellung über die Kabel Deutschland Website ist supereinfach. Nach wenigen Tagen bekommt man dann ein Paket mit allen Notwendigkeiten für den neuen Internetanschluss.

Wir haben uns für den günstigsten Tarif Internet & Phone 25 entschieden. Der Router (Hitronhub) kommt zwar ohne sichtbare Antenne daher, hat aber eine ganz gute Sendeleistung.

Nach wenigen Stunden wurde der Internetanschluss freigeschaltet und wir konnten lossurfen.

- Werbeanzeige von Google -

Früher war es so das man 2 Euro monatlich extra zahlen musste nur, um bei dem Router die WLAN-Funktion zu aktivieren. Das scheint heute nicht mehr so zu sein. Ich zahle 20 Euro im Monat und daran hat sich bis jetzt nichts geändert.

Der Router unterstützt auch alle gängigen Verschlüsselungsmethoden. Ich hatte auch schon mal einen Router vor mir, der nur WEP Verschlüsselte Netzwerke unterstützte. Mit etwas Übung lassen sich WEP Netzwerke in unter 5 Minuten knacken.

Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit

Die ersten Monate waren schlimm. Die Geschwindigkeit war die versprochene. Allerdings fiel das Internet alle paar Minuten aus. Der Router startete unerwartet neu und die Internetverbindung brach ab.

Ich dachte, ich hätte ein defektes Gerät erwischt und bat Kabel Deutschland um einen Austausch.

Kein Problem, wenige Tage später hatte ich ein Austauschgerät hier. Ich verkabelte alles neu und schickte den alten Router zurück. Doch an meinem Problem hatte sich nichts geändert.

Mal funktionierte die Verbindung einwandfrei, im nächsten Moment brach die Verbindung unerwartet ab.

Ich telefonierte mehrmals mit dem Kundenservice von Kabel Deutschland, allerdings hatte ich dort meist nur Mitarbeiter am Telefon, die mich für dumm verkaufen wollten.

„Bitte trennen Sie den Router vom Stromnetz, warten 5 Minuten und stellen Sie dann die Verbindung zum Stromnetz wieder her.“

Ich hab dann ziemlich schnell um eine Weiterleitung in die Technik Abteilung gebeten. Aber auch dort waren mir die Mitarbeiter für meinen Geschmack nicht genug “geschult“. Mit Stichwörtern wie Ping, Latenzzeit, Paketen oder Serverreaktionszeit konnten sie nichts anfangen.

- Werbeanzeige von Google -

Irgendwann wurde mir dann von der Technik Abteilung versichert das sich jemand um das Problem kümmert. Einige Tage später kam dann ein Techniker vorbei und hat alles durchgemessen. Er konnte keine Auffälligkeiten feststellen, tauschte vorsichtshalber noch ein 2. mal das Gerät und verabschiedete sich.

Das Problem bestand weiterhin und ich beschwerte mich schriftlich, via Email und via Telefon. Immer wurde ich nur wieder abgewimmelt, bekam eine SMS das sich ein Techniker mein Problem anschauen würde. Wirklich passiert ist nie was. Keine Benachrichtigung, was da Problem war, ob es gelöst wurde, nichts. Das einzige was ich den vergangen Monaten noch von Kabel Deutschland mitbekommen habe, waren die 20 Euro, die per Bankeinzug eingezogen wurden.

Vor einige Wochen habe ich dann nochmals einen Brief geschrieben, weil das Problem der zwar schnellen aber nicht stabilen Internetverbindung immer noch besteht. Aber leider hat sich darauf Nichtmal mehr jemand gemeldet.

Zurzeit sind die Ausfälle eher weniger geworden. Doch es nervt schon, wenn man Uploads oder Downloads über mehrere Stunden mehrmals starten muss, weil der Router sich willkürlich neu startet.

Kundenportal / Website

Die Website von Kabel Deutschland scheint mir optimiert für einen schnellen Bestellprozess. Alles andere scheint eher vernachlässigt zu sein.

Jeden Monat bekomme ich eine Email das eine neue Online Rechnung vorliegt. Die kann man aber nur mit den Zugangsdaten zum Kundenportal einsehen.

Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich per Post irgendwas bekommen habe, woraufhin ich mich dann versucht habe dort zu registrieren. Das Passwort sollte XY Zeichen lang sein und musste unzählige Kriterien erfüllen, sodass ich zwischen den 5000 Accounts die ich überall im Internet habe den Überblick verliere.

Warum kann man das nicht einfach so machen, dass man selbst seinen Benutzernamen und Passwort aussuchen kann?

Schrecklich.

Ich werde wohl jetzt noch das eine Jahr mit diesem Internetanschluss leben müssen. Meinen Vertrag verlängern oder einen weiteren Vertrag bei Kabel Deutschland abschließen, werde ich nicht.

Wie war deine Erfahrung mit Kabel Deutschland. Würdest du den Internetanbieter weiterempfehlen? Ich freue mich über deinen Kommentar.

Veröffentlicht am: 2. Januar 2016
Kategorie: Gedanken, Reviews
Tags: ,


Schreibe einen Kommentar


Blog Artikel und Videos können von Unternehmen die darin vorkommen unterstützt sein und werden entsprechend gekennzeichnet. Ich bin Teilnehmer von verschiedenen Affiliate-Partnerprogrammen. Es ist davon auszugehen, dass jeder Link ein Affiliate Link ist.