Denis Sandmann

HDMI Kabel kaufen: Worauf muss man achten?

- Dieser Artikel enthält Werbung & Werbelinks. -

Heute ist HDMI ( High Definition Multimedia Interface) für die Übertragung von Bild und Ton bei Fernsehern, Computern, Laptops und Konsolen meist der Standart. Über HDMI Kabel wird oft gemunkelt ob günstige Kabel ausreichen oder man lieber zu teuren Kabeln greifen sollte. Worauf muss ich achten? Was lohnt sich, was lohnt sich nicht?

TMDS Algorithmus sorgt für Abschirmung

Erstmal muss man sagen das HDMI Kabel mit der sogenannten TMDS Technologie arbeiten. TMDS steht für Transition-Minimized-Differential-Signaling. Diese Technologie wird ebenfalls bei DVI Kabeln eingesetzt. Ein speziellen Übertragungsalgorithmus soll dafür sorgen, dass die Kabel weniger anfällig für elektromagnetische Interferenzen, beispielsweise von naheliegenden Stromkabeln, sind. Das ermöglicht höhere Kabellängen und günstige kurze Kabel.

Jedes HDMI Kabel arbeitet mit der TMDS Technologie, daher muss man dieser Funktion beim Kauf keine Aufmerksamkeit schenken.

HDMI Kabelarten und Steckertypen

Die Übertragungsart ist bei allen HDMI Kabeln gleich. Alle arbeiten mit der TMDS Technologie. HDMI Kabel unterscheiden sich als dann nur noch in folgenden Punkten:
– Steckertyp
– Ethernet Support
– Übertragungsgeschwindigkeit
– Länge
– Verarbeitung

Steckertypen Übersicht:
– Typ A HDMI Stecker 13,9mm, 19Pins, Single Link
– Typ B HDMI Stecker 21,2mm, 29Pins, Dual Link
– Typ C Mini HDMI Stecker, 10,42mm, 19Pins, Single Link
– Typ D Micro HDMI Stecker, 6,4mm, 19Pins, Single Link

Passende Buchsen für den Standart HDMI Typ A oder B Stecker findet man an 15 Zoll Notebooks, Fernsehern, Konsolen wie die Playstation 4 oder auch Mediacenter Geräten wie dem Amazon Fire TV oder Chromecast.

- Werbeanzeige von Google -

Dann gibt es noch Mini HDMI Typ C ist eine kleinere Version des A Steckers.

Der kleinste Stecker ist HDMI D auch Micro HDMI genannt. Zu finden oft an kleinen Notebooks oder Netbooks, Camcordern und Spiegelreflexkameras.

Mit Ethernet oder ohne Ethernet

Jenachdem welches Gerät man mit dem HDMI Kabel betreiben möchte, muss man sich natürlich das entsprechende Kabel heraussuchen. Wichtig zu beachten ist noch, dass es Kabel mit Ethernet oder ohne Ethernet gibt. Soll eine Internetverbindung über das HDMI Kabel genutzt werden, braucht man auf jedenfall ein HDMI Kabel das Ethernet unterstützt.

Übertragungsgeschwindigkeit

Die Übertragungsgewschwindigkeit ist nur wichtig, wenn man hochauflösende Inhalte mit hohen Bildwiederholraten abspielen will. Normale HDMI Kabel unterstützen so ziemlich alles was man braucht. HD und Full HD Wiedergabe bis 60Hz, sowie Ethernet. Wer allerdings 4k@60Hz sehen möchte, sollte zu einem Highspeed Kabel greifen. Die unterstützen meist zusätzlich noch Full HD 3D und Deep Color.

HDMI Länge

Jenachdem wie man das Kabel einsetzen will, gibt es verschiedene Längen im Handel. Grundsätzlich kann man sagen, lässt die Übertragungsstärke mit der Länge, wie bei jedem anderen Kabel auch, nach.

Weitere Abschwächungen der Übertragungsstärke können durch HDMI Verlängerungen, Stromkabel, Stromleitungen, WLAN Router und anderen elektronischen Geräten hervorgerufen werden. Es lohnt sich daher lieber ein längeres Kabel zu kaufen, anstatt HDMI Kabel mit HDMI Verlängerungen zu verlängern.

Möchte man über eine Strecke von mehr als 10 m Daten übertragen, lohnt es sich in einen HDMI Repeater zu investieren. Dieser verstärkt das Signal nochmal zusätzlich und reduziert mögliche Übertragungsverluste.

Für welches HDMI Kabel hast du dich entschieden? Welche Erfahrungen hast du schon mit HDMI Kabeln gemacht? Ich freue mich über deinen Kommentar.

- Werbeanzeige von Google -

Veröffentlicht am: 16. Juli 2016
Kategorie: Technik
Tags: ,


Schreibe einen Kommentar


Blog Artikel und Videos können von Unternehmen die darin vorkommen unterstützt sein und werden entsprechend gekennzeichnet. Ich bin Teilnehmer von verschiedenen Affiliate-Partnerprogrammen. Es ist davon auszugehen, dass jeder Link ein Affiliate Link ist.