Denis Sandmann

Laptop richtig reinigen: So reinige ich mein Notebook

– Dieser Artikel enthält Werbung –

Ich sehe immer wieder Leute mit teuren Notebooks / Laptops die total verdreckt sind. Verstaubte Bildschirme, Krümmel in der Tastatur und Lüfter voll mit Staub. Ich kann das nicht nachvollziehen. Ich mag mein Notebook sauber und staubfrei. Es sieht einfach besser aus, fühlt sich besser an und das Gerät wird höchstwahrscheinlich länger halten als verstaubte Konkurrenten.

So 1-2 mal im Monat nehme ich mir 1 Stunde Zeit und mache mal alles sauber. Das Ganze läuft in 3 Schritten:

  1. Daten aussortieren
  2. Laptop absaugen
  3. Laptop mit Alkohol abwischen

Datenmüll löschen: Daten aussortieren

Es gibt so einige Ordner die sich ständig mit Dingen füllen die man eigentlich nicht so richtig braucht. Im Download Ordner findet man meist nach einigen Tagen schon viele Daten die gelöscht werden können. Dann gibt es so Ordner wie Videos, Bilder und Dokumente. Ich nutze diese Ordner überhaupt nicht, denn ich habe meine eigene Ordnerstruktur, allerdings gibt es einige Programme die immer mal wieder einfach heimlich dort Daten ablegen. Auch diese füllen die Festplatte unnötig und können gelöscht werden.

Als letztes gehe ich dann noch durch meine Datensammlung grob durch und lösche alles was nicht mehr benötigt wird.

Falls Daten auf einer normalen Festplatte gespeichert werden, lohnt es sich die Festplatte zu defragmentieren. Bei einer SSD hingegen, würde ich das nicht empfehlen. Ich speichere alle meine Daten mittlerweile auf SSD Laufwerken und mache daher keine Defragmentierung.

- Werbeanzeige von Google -

Den Laptop von Staub befreien: Laptop absaugen

Ist die digitale Reinigung vollzogen, widme ich mich der physischen Reinigung. Staub entfernt man am besten mit einem Staubsauger oder mit einer Luftpistole. Ich habe nicht immer eine Luftpistole mit Kompressor zur Hand, also bediene ich mich meines Staubsaugers.

Mit dem Handteil des Staubsaugers fahre ich über Bildschirm, Tastatur, und Lüfter, aber so das der Staubsauger nie den Laptop berührt. Das funktioniert, wenn man seine Hand so um das Handteil legt, dass die Hand auf dem Gerät aufliegt. So bekommt man selbst Staub aus den kleinsten Ecken des Bildschirms heraus, ohne den Bildschirm zu zerkratzen.

LaptopRichtigReinigen (13)

Fett und Schmutz entfernen: Laptop mit Alkohol abwischen

Zum Schluss entferne ich noch Fett, Schmutz und Fingerabdrücke von der Oberfläche des Notebooks mit Alkohol. Dazu habe ich mir mal so ein Notebook Reinigungsset von Octone besorgt. Da ist eine leere Sprühflasche, ein Mikrofasertuch und ein Display Schutztuch bei.

LaptopRichtigReinigen (2)

In die leere Sprühflasche habe ich 99,9% Isopropylalkohol gefüllt. Der Vorteil von Alkohol gegenüber Wasser bei der Reinigung von technischen Geräten ist, dass Alkohol vollständig ohne Rückstände trocknet. Der Alkohol verdampft einfach, wohingegen Wasser verdunstet und Rückstände hinterlassen kann. Man könnte auch destilliertes Wasser in die Sprühflasche füllen. Ich allerdings bevorzuge Isopropylalkohol.

LaptopRichtigReinigen (16)

Die Sprühflasche macht das Auftragen um einiges einfacher. Mit Isopropylalkohol kann man selbst den Bildschirm wunderbar reinigen.

Wenn man alles abgeputzt hat muss das ganze für ein paar Sekunden trocknen, meist verdunstet der Alkohol schon sofort während des Wischens.

LaptopRichtigReinigen (23)

LaptopRichtigReinigen (26)

Weitere Maßnahmen

Es gibt natürlich noch einige Dinge die man zusätzlich machen könnte wie z.B. die Wärmeleitpaste zwischen Lüfter und CPU erneuern, die Tasten der Tastatur einzeln herausnehmen und reinigen oder den Laptop öffnen um Staub auch aus dem Lüfter zu entfernen. Allerdings mache ich das nicht jeden Monat, sondern vielleicht 1x im Jahr. Doch das alles trägt dazu bei, das ein Notebook besser funktioniert und länger hält.

Wie reinigst du dein Notebook und welche Produkte nutzt du dafür? Ich freue mich über deinen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar