Algen Pasta mit Meeresfrüchten

- Dieser Artikel enthält Werbung & Werbelinks. -

In meinem Paket vom Onlineshop kleine-steinzeit.de, war neben der Backmischung für die glutenfreien Brötchen auch noch eine Packung Algen Pasta dabei. Das fand ich ne ganz interessante Sache, denn in der Vergangenheit habe ich schon mehrmals versucht, Seetang aus der Nordsee zuzubereiten. Leider ohne Erfolg. Auf die Idee hat mich Ray Mears mit diesem Video gebracht:

Video: Ray Mears sammelt und kocht Algen

Die Gelegenheit Algen als Lebensmittel mal auszuprobieren ist also gekommen. Ich muss sagen, die „Nudeln“ aus Seetang schmecken echt ganz gut, aber anders als gedacht. Mit Sicherheit war das zusammen mit anderen Nahrungsmitteln, die man am Strand findet, ein Grundnahrungsmittel der früheren Jäger und Sammler die Zeit an der Küste verbrachten.

Ich hab mir jedenfalls was Feines aus den folgenden Zutaten gekocht:
– 1 Packung „I sea Pasta“ von www.kleine-steinzeit.de
– 2 TL Sojafreie Gewürz Sauce von www.kleine-steinzeit.de
– 1 Handvoll Meeresfrüchte (Miesmuscheln, Garnelen, Tintenfisch usw.)
– 1 kleine Zwiebel
– 1/2 gehackte Paprika
– 1/2 gehackte Zucchini
– Salz
– Pfeffer

Zubereitung:
Als Erstes hab ich einen Pott Wasser aufgesetzt um die Algennudeln zu kochen. Je nachdem wie weich sie sein sollten, legt man sie einige Minuten in kaltes Wasser ein, kocht sie 5 – 10 min oder 10 – 15 min. Die gehackte Zwiebel habe ich zusammen mit dem anderen Gemüse scharf angebraten und dann die Meeresfrüchte hinzugegeben. Dazu kommt noch Salz und Pfeffer sowie 2 TL der Sojasoße.

Sobald die Algennudeln fertig gegart sind, Wasser abschöpfen und die Algennudeln in die Pfanne geben. Noch mal kurz anbraten und servieren.