Denis Sandmann

Jerkyshop.de – Meine 3 Jerky Favoriten

- Dieser Artikel enthält Werbung & Werbelinks. -

Vor Kurzem habe ich mal was über Jerky als Paleo Snack für zwischendurch geschrieben. Alle die Produkte, die dort im Artikel zu sehen sind, habe ich vom Onlineshop Jerkyshop.de zur Verfügung gestellt bekommen. Ich habe mittlerweile alle Sorten durchprobiert und möchte hier ein paar Tipps beim Kauf von Jerky geben sowie meine 3 Jerky Favoriten vorstellen.

Was mir sehr gut gefällt ist die große Auswahl, die der Onlineshop hat. Das ist ein großes Alleinstellungsmerkmal, denn im Internet habe ich nur eine Website, die ein ähnlich großes Sortiment hat, gefunden. Dazu wird die Bestellung ab 50 € versandkostenfrei verschickt. Dabei ist grade Jerky ja etwas, dass ich auf Vorrat kaufen würde, denn es hält sich ziemlich lange. Was mir nicht so gut gefällt ist die Navigation im Shop. Wobei die eigentlich ganz ok ist, wenn man mit dem Computer auf der Website surft. Hier steckt schon Sinn und Verstand hinter aber ich als Webdesigner hätte es, grade für Smartphones, anders umgesetzt. Die Bilder sind immer sehr hochauflösend, dass finde ich sehr gut, denn man sieht so genau, was man bekommt. Schön wären noch Bilder vom Jerky selbst, denn oft sind nur die Packungen abgebildet.

Sortieren nach glutenfreiem / paleo Jerky

Wenn um Jerky, also Trockenfleisch geht, dann muss man dazu sagen, dass nicht jedes Jerky so hergestellt wird, dass es in die Paleo Ernährung passt. Einige enthalten Weizen, Sojasoße und andere Zutaten, die man als Steinzeitdiätler meiden sollte. Bei mir ist es so, dass ich sogar gegen bestimmte Stoffe allergisch bin und daher ist es mir besonders wichtig, dass ich ein Jerky kaufe, dass wirklich so unbehandelt wie möglich ist.

Auf Jerkyshop.de kann man das ganz gut sortieren. Oben gibt es ein Drop Down Menu „Jerkyfinder“. Dort gibt es verschiedene Kategorien. Darunter auch „Paleo“, „low-carb“ und „kein Glutamat“. So kann man ziemlich schnell die passenden Sorten aussortieren. Ich würde aber trotzdem empfehlen immer einen Blick auf die Zutatenliste zu werfen. Obwohl es eine Menge Jerky Hersteller gibt, die sehr viel Wert auf hohe Qualität und ein möglichst chemiefreies Produkt legen, ist das längst nicht bei allen so. Also lieber Augen auf.

Meine 3 Jerky Favoriten

Ich hab ca. 30 Packungen verschiedener Sorten Jerky zugeschickt bekommen. Darunter viel Beef Jerky aber auch Jerky aus Elch, Truthahn und Schweinefleisch. Einige Dinge wie z.B. Schweinefleisch esse ich nicht. Dann waren noch ein paar Sorten dabei die Weizen enthielten. Diese Packungen habe ich verschenkt. Ansonsten hab ich jede Sorte mal durchprobiert. Wenn du nicht weißt, welche Sorten du ausprobieren solltest, dann schau dir hier meine 3 Jerky Favoriten an:

Linnamäe Wild Jerky – Elk

- Werbeanzeige von Google -

Die rote Packung enthält 40 g Trockenfleisch vom Elch. Schmeckt richtig gut und ist glutenfrei. Hätte nicht gedacht das Elchfleisch so gut schmeckt. Auf jeden Fall einer meiner Favoriten.

Preis: 4,50 €
Link zum Produkt

Meat Makers – Beef Jerky Ginger & Honey

23 g Trockenfleisch mit Ingwer und Honig. Perfekte Kombination wenn ihr mich fragt.

Preis: 2,75 €
Link zum Produkt

Zimbo Beef Jerky – Sweet Chili

- Werbeanzeige von Google -

Simpel und einfach. Zimbo macht hervorragendes Beef Jerky mit Chilis. Wirklich scharf ist das Jerky nicht, aber es schmeckt sehr gut.

Preis: 1,90 €
Link zum Produkt

Veröffentlicht am: 28. September 2017
Kategorie: Reviews
Tags: ,


Schreibe einen Kommentar


Blog Artikel und Videos können von Unternehmen die darin vorkommen unterstützt sein und werden entsprechend gekennzeichnet. Ich bin Teilnehmer von verschiedenen Affiliate-Partnerprogrammen. Es ist davon auszugehen, dass jeder Link ein Affiliate Link ist.